Sozialrecht

Norbert Finkenbusch

Wohnen im Alter – Senioren haben die Wahl

| Keine Kommentare

80278_web_R_K_by_Paul-Georg Meister_pixelio.deWohnen im Alter soll persönlichen Bedürfnissen entsprechen.

Zahlreiche neue Wohnformen für das Alter stellen heute die Senioren vor die Wahl, auf welche Art sie ihren Lebensabend verbringen möchten. Dabei sollten durchaus persönliche Bedürfnisse im Vordergrund stehen. So erfreuen sich vor allem Wohnformen großer Beliebtheit, die ein hohes Maß an Freiheit bieten.

Das weitere Leben in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus ist heute nicht mehr unbedingt die von allen Senioren angestrebte Wohnmöglichkeit im Alter. Das eigene Haus erfordert immer wieder Aufwendungen und die sind im Alter nicht unbedingt mehr leicht zu schultern. Zudem kann das Wohnen in den eigenen vier Wänden große Einschränkungen mit sich bringen, man denke nur an das Treppensteigen oder eine unzureichende Struktur in den ländlichen Gebieten. Wenn Einkaufsmöglichkeiten und Ärzte weit weg sind, kann das im Alter oft zum Problem werden und die Lebensqualität extrem schmälern.

Altersheim und ähnliche Einrichtungen sind eine Wahl für das Wohnen im Alter.Sie sind heute nicht mehr mit den Einrichtungen dieser Art vergleichbar, die es früher gab. Hier sind neben einer ständigen Betreuung die sozialen Kontakte gewährleistet. Gerade diese sind im Alter enorm wichtig.

Kurzzeitpflege und Seniorenhilfe sollen schnell erreichbar sein, wenn man in Seniorenwohnprojekten lebt. Vor allem in Großstädten gibt es bereits zahlreiche Projekte, die dem altersgerechten Wohnen entsprechen. In Zentren auf dem Lande entwickeln sich bereits ähnliche Erscheinungen. Das Wohnen in Alterswohngemeinschaften in der eigenen Gemeinde hat zum Beispiel den Vorteil, dass der alte Mensch in seiner gewohnten Umgebung mit den vertrauten Menschen der Dorfgemeinschaft bleiben kann, aber die Vorzüge des altersgerechten Wohnens genießen kann.

Alterswohngemeinschaften können selbst initiiert sein oder von sozialen Trägern organisiert werden. Sind soziale Träger im Spiel, ist meist eine Kurzzeitpflege und Seniorenhilfe integriert. Alterswohngemeinschaften auf privater Basis können diese aber auch in der Regel ohne Probleme bestellen. Der ältere Mensch ist heute im Mittelpunkt zahlreicher sozialer Bemühungen und längst als Kunde erkannt worden. Mehr dazu finden Sie im Ratgeber Wohnen im Alter von www.amiato.de.

Foto: M. Großmann  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.